×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/stories/aktuelles/2015/kolping/turmblasen2015_1.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/stories/aktuelles/2015/kolping/turmblasen2015_3.jpg'

Neujahrsempfang der Stadt Olsberg: Umbau des Ortskern weiterhin im Fokus

Viele Gäste konnte Bürgermeister Fischer im Ratssaal begrüßen. Foto: bigge-online

Gut gefüllt war der Ratssaal zum Neujahrsempfang der Stadt Olsberg im Januar 2018. Bürgermeister Fischer erinnerte er an die Verstorbenen Mitbürgerinnen und Mitbürger, unter anderem auch Albert Bause von Bigge, der sich in der Feuerwehr, beim VdK und auch für die Partnerschaft mit Jöhstadt engagierte. Erstmals begrüßte Fischer den neuen Leiter des Heinrich-Sommer-Berufkollegs, Markus Bertels sowie die neuen Geschäftsführer des Josefsheims Bigge, Winfried Cruse und Gerhard Freund beim Neujahrsempfang. "Beim Umbau des Ortskerns von Olsberg erkennen wir so langsam Licht am Ende des Tunnels", so Fischer in seiner Ansprache. "Ja, es gab zweifellos hier und da auch Umsatzeinbußen". Man habe sein Gesicht verändert, aber zum großen Vorteil für die Stadt. In diesem Jahr stehe Olsberg ebenfalls vor einer Herausforderung durch den Bau des Kreisverkehrs im Bereich der Hüttenstraße. Fristgerecht wurden zwei Förderanträge für die untere und obere Sachsenecke (ehem. Krankenhausgrundstück) bei der Bezirksregierung eingereicht.

Weiterlesen: Neujahrsempfang der Stadt Olsberg: Umbau des Ortskern weiterhin im Fokus
Tags: Rathaus  

Neujahrsempfang der Kirchengemeinde: Kirchturmsanierung könnte aufwändig werden

Pfarrer Richard Steilmann (r.) und Frank Kramer vom Pfarrgemeinderat. Foto: bigge-onlineAm Freitag, 19. Januar 2018, fand der Neujahrsempfang des ehemaligen Pastoralverbunds Bigge statt. Hauptamtliche und vor allem viele Ehrenamtliche und Vertreter von Politik und Vereinen feierten zunächst einen gemeinsamen Gottesdienst und kamen dann im Bigger Pfarrheim zusammen. Antfeld, Bigge, Gevelinghausen, Helmeringhausen und Elpe bilden seit drei Jahren einen gemeinsamen Kirchenvorstand mit mindestens einem Vertreter aus jeder Kirchengemeinde. „Es war die richtige Entscheidung“, so Pfarrer Richard Steilmann. Für den Pastoralverbund Bigge-Olsberg sieht Steilmann noch einige Gestaltungsaufgaben und Herausforderungen kommen: Nachdem Pfarrer Klaus-Peter Göbel zum 1. Oktober 2017 in den wohlverdienten Ruhestand versetzt wurde, sind noch drei Priester und eine Gemeindereferentin hauptamtlich in dem Pastoralverbund mit 12 Kirchengemeinden tätig. „Wir werden versuchen, den Status Quo zu halten, so lange es geht“, sagte Pfarrer Steilmann, wies aber darauf hin, das voraussichtlich nach 2024 nochmal eine hauptamtliche Stelle gestrichen wird.

Weiterlesen: Neujahrsempfang der Kirchengemeinde: Kirchturmsanierung könnte aufwändig werden

Kneipp Daneben! - Jetzt Karten für die Bigger Prunksitzung sichern

Kneipp daneben! Bigger Prunksitzung am 3. Februar 2018"Kneipp daneben". So lautet das wortwitzige Motto der diesjährigen Bigger Karnevalssitzung. Warum? Darum! Die Aktiven rund um Schützenbruderschaft und Kolpingsfamilie stehen bereits in den Startlöchern, um wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm aus Tanz-, Show- und Wortbeiträgen auf die Bühne der Längshalle zu bringen. Das jecke Publikum kann sich auf eine ordentliche Portion Spaß und Unterhaltung freuen. Im Anschluss an das Programm wird eingeladen, auf der Tanzfläche und vor der Theke weiter zu feiern. Der Kartenvorverkauf startet bereits am kommenden Samstag, 27. Januar 2018 um 8:00 Uhr im Kolpinghaus. Restkarten sind anschließend bei Optik Hennecke erhältlich.

Krankenhaus-Grundstück: Stadt Olsberg lädt Investoren zu Ideenfindung ein

Für die künftige Nutzung des Krankenhaus-Grundstücks schlagen die Planer im nördlichen sowie im südlichen Bereich Flächen vor, die für eine Wohnbebauung genutzt werden könnten. Der mittlere Bereich, südlich der neu zu schaffenden Schulzufahrt, soll den Zwecken Soziales und Gesundheit vorbehalten werden.  Foto: Stadt Olsberg

Wie geht es weiter mit dem Grundstück des früheren Olsberger Krankenhauses? Nachdem die Stadt Olsberg das etwa 10.800 Quadratmeter große Areal Ende 2017 erworben hatte, liegt eine Machbarkeitsstudie zu den Zukunftsperspektiven des Geländes vor. Der Name ist dabei Programm: „Eine neue Mitte im Quartier“. Jetzt hat sich der Ausschuss Planen und Bauen mit dem 80 Seiten starken Papier beschäftigt – wie bei Grundstücksangelegenheiten üblich in nichtöffentlicher Sitzung. Neben einer Bestandsanalyse mit Bewertung des Gebäudebestandes geht es darin auch um die städtebaulichen Ziele, die mit der weiteren Nutzung des Plangebietes erreicht werden sollen – schließlich stelle das Areal „eine der größten zusammenhängenden Entwicklungsflächen mit zentrumsnahem Bezug in Olsberg dar.“ Und es gehe sogar über das eigentliche Krankenhaus-Grundstück hinaus, wie Hubertus Schulte, Leiter des Fachbereichs Bauen und Stadtentwicklung, unterstrich. Denn nun habe man die Gelegenheit, eine dauerhaft gesicherte Zufahrt zu der benachbarten Grundschule und zum Haupteingang der Sekundarschule Olsberg-Bestwig zu schaffen.

Weiterlesen: Krankenhaus-Grundstück: Stadt Olsberg lädt Investoren zu Ideenfindung ein

E-Government-Strategie: Stadt Olsberg will Verwaltungsarbeit für die Zukunft aufstellen

logo stadt 2017 350

Online einkaufen – und für eine Dienstleistung der Stadtverwaltung ein Formular ausfüllen? In der Stadt Olsberg soll dies Schritt für Schritt anders werden. Einstimmig hat jetzt der Hauptausschuss empfohlen, die E-Government-Strategie der Stadt Olsberg zu beschließen und kontinuierlich weiterzuentwickeln. Und dabei gehe es nicht nur um Formulare oder die Kommunikation mit der Bürgerschaft, machte Bürgermeister Wolfgang Fischer deutlich: „E-Government umfasst alle Prozesse der öffentlichen Verwaltung.“ Deshalb hat die Stadtverwaltung eine 28-seitige E-Government-Strategie entwickelt, die insgesamt zehn Projekte enthält: Das Spektrum reicht dabei von der Einführung elektronischer Akten über die Weiterentwicklung des Bürgerserviceportals sowie die Einführung von Online-Zahlungssystemen bis hin zur Neuausrichtung bestehender Software-Lösungen, dem Thema „OpenData“ – also der Veröffentlichung sämtlicher Rohdaten, die in der Verwaltungsarbeit entstehen – und dem „OpenGovernment“, also der Öffnung der Verwaltung zu noch mehr Transparenz.

Weiterlesen: E-Government-Strategie: Stadt Olsberg will Verwaltungsarbeit für die Zukunft aufstellen

Neue Homepage zur Ausbildungsbörse Brilon Olsberg: Informationen für Schüler, Eltern und Aussteller

Die neue Homepage der Ausbildungsbörse.

90 Aussteller aus der Region, über 100 Ausbildungsberufe: Mit jeder Menge Informationen für Schüler und Eltern lockt die erste gemeinsame Ausbildungsbörse Brilon Olsberg am Donnerstag, 1. März 2018, von 9.15 bis 18 Uhr in der Schützenhalle Brilon, Altenbürener Straße 19. Als Vorgeschmack ist jetzt die eigene Homepage online: Unter http://www.ausbildungsboerse-bo.de/ findet sich alles rund um die Veranstaltung, die in Kooperation der Städte Olsberg und Brilon erstmals auf die Beine gestellt wird. Wie die Ausbildung und der Alltag im Beruf ganz konkret aussieht, schildern aktuelle Auszubildende in Interviews. Auch heutige Meister, Angestellte und Chefs berichten, wie ihre berufliche Laufbahn sich gestaltet hat.

Weiterlesen: Neue Homepage zur Ausbildungsbörse Brilon Olsberg: Informationen für Schüler, Eltern und...

Mehr Service rund um Wasser, Strom und Gas

hsl wasser logo 150

Die Kundinnen und Kunden der heimischen Kommunalunternehmen Hochsauerlandwasser GmbH (HSW) und HochsauerlandEnergie GmbH (HE) erhalten in diesen Tagen Post: Sie finden im Briefkasten die Jahresverbrauchsabrechnungen für Trinkwasser bzw. Strom und Gas. Parallel dazu haben HSW und HE ihre Homepages überarbeitet. Dabei im Zentrum: Kundenportale, die den Nutzerinnen und Nutzern ein deutliches Plus an Service- und Infomöglichkeiten bieten. So können Kundinnen und Kunden der HSW ihre Jahresverbrauchsabrechnung sowie die persönlichen Verbräuche einsehen. Auch die Höhe der monatlichen Abschläge auf die Jahresschlussrechnung kann im Service-Portal eingesehen und bei Bedarf geändert werden.

Weiterlesen: Mehr Service rund um Wasser, Strom und Gas

„Die Nordsee von oben“ – neue Ausstellung im Josefsheim

Unter dem Titel „Die Nordsee von oben“ zeigt Peter Hamel im Café Sonnenblick groß-formatige Fotos aus dem Weltnaturerbe Wattenmeer. Foto: Mario Polzer

„Die Nordsee von oben“ heißt die neue Ausstellung im Café Sonnenblick des Josefsheims Bigge. Der mehrfach ausgezeichnete Fotograf Peter Hamel aus Hamburg zeigt darin großformatige Luftaufnahmen des Weltnaturerbes Wattenmeer. Mit einer Cessna erkundete Peter Hamel die Nordsee in Niedersachsen und Schleswig-Holstein, von Borkum bis Sylt. Er zeigt eine von Wind, Wasser und Wellen geformte, traumhaft schöne Landschaft: karibisch anmutende Sand- und Muschelbänke, an organische Strukturen erinnernde Priele und ausladende Wattströme im Wechselspiel von Licht und Schatten. Mit dem Abstand der Flughöhe zeigen sich abstrakte Strukturen, wie gemalt mit der Farbpalette der Natur.

Weiterlesen: „Die Nordsee von oben“ – neue Ausstellung im Josefsheim
Tags: Josefsheim  

Neuer Bezirksdienstbeamter bei der Polizei

PHK Achim Bücker vor dem Olsberger Rathaus. Eingerahmt von Bürgermeister Wolfgang Fischer und EPHK Aloys Steinrücken. Foto: KreispolizeibehördeSeit dem 01. Januar 2018 ist Polizeihauptkommissar Achim Bücker als Bezirksdienstbeamter in Olsberg eingesetzt. Nach gut 14-jähriger Dienstzeit in Olsberg löste er Polizeihauptkommissar Gerd Guntermann ab. Bürgermeister Wolfgang Fischer und der Leiter der Polizeiwache Brilon, Aloys Steinrücken, freuen sich über den erfahrenden Beamten und wünschen ihm für die Zukunft ein stets offenes Ohr für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Olsberg. Gemeinsam mit seinem Bezirksdienstkollegen Bernhard Schröder ist Achim Bücker der polizeiliche Ansprechpartner für die Bewohner der Stadt Olsberg. 1984 begann Achim Bücker bei der Polizei. Nach der Ausbildung in Wuppertal versah er seinen Dienst zunächst beim Polizeipräsidium Bonn. 1986 wechselte er zur Soester Polizei. Hier war er bis 1993 im Wach- und Wechseldienst auf der Polizeiwache Soest eingesetzt. 1993 erfolgte der Wechsel in seine Heimatbehörde.

Weiterlesen: Neuer Bezirksdienstbeamter bei der Polizei

Unterkategorien

Hier gibt es Informationen und Berichte rund um die Lokalpolitik.

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt