Bigge onLine

Das Impfzentrum des HSK ist in der Konzerthalle Olsberg. Ein Blick ins Innere im November 2020 Foto: bigge-onlineDer Impferlass des Landes NRW vom 5. Mai 2021 hat den Kreis der Berechtigten deutlich vergrößert. Die Impfstoffmengen für das Impfzentrum Hochsauerlandkreis (IZ) sind aber weiterhin stark limitiert, wie der HSK berichtet. Alle Termine bis zum 30. Mai sind derzeit ausgebucht. Terminverschiebungen seien in diesem Zeitraum deshalb nahezu unmöglich. Welche Mengen ab dem 31. Mai zur Verfügung stehen werden, ist derzeit unbekannt. Das sorge natürlich für großen Unmut und Unverständnis bei vielen Betroffenen, die nun eine Berechtigung haben und gerne geimpft werden möchten. Landrat Dr. Schneider hat am Montag, 10. Mai 2021, den Kreisausschuss bereits über die aktuelle Situation informiert. Das Impfzentrum bittet um Geduld. Sobald weitere Impfdosen zur Verfügung stehen, werden direkt Termine freigeschaltet. Alternativ sollten sich die Impfwilligen aber auch bei ihren Hausärzten melden, für die insbesondere AstraZeneca und Johnson & Johnson freigegeben worden ist.

Dashboard HSK bigge online 210511Nur 14 Neuinfizierte meldet der Hochsauerlandkreis am Dienstag, 11. Mai 2021 (Stand 9 Uhr). Dazu wurden 133 Personen als genesen gemeldet. Die 7 Tages-Inzidenz beträgt nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG) 115,5 (Stand 11. Mai, 0 Uhr) und liegt damit mittlerweile unter dem Landesdurchschnitt. Aufgrund technischer Probleme hat das LZG allerdings am zweiten Tag in Folge die Meldungen des Hochsauerlandkreises nicht verarbeitet. Es fehlen demnach 13 Fälle, die nach interner Abstimmung mit dem LZG morgen nacherfasst werden. Somit ist der tatsächliche Inzidenzwert des Hochsauerlandkreises nach eigenen Berechnungen 5 Punkte höher als der ausgewiesene RKI-Wert.

aktuell rathaus250

Wenn es brennt, die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Olsberg in Gefahr sind oder Unfälle passieren, sind sie da und helfen: Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr. Der Brandschutzbedarfsplan regelt die Einsatzstrukturen und zeigt Möglichkeiten für die Weiterentwicklung der Wehren auf. Jetzt war der Brandschutzbedarfsplan für die Jahre 2021 bis 2026 Thema im Ausschuss Ordnung und Soziales. Erstmals hat die Stadt bei der Erstellung des Planwerks auf ein externes Fachbüro gesetzt. Damian Prinz vom Büro Lülf stellte den Ausschussmitgliedern den Entwurf des Planwerks vor, das immer auch eine Einschätzung zur aktuellen Situation vor Ort ist.

hsk logo 2020k

Trotz der andauernden Corona-Krise laden das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Hellweg-Hochsauerland und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Hochsauerlandkreises (WFG) auch in diesem Jahr wieder interessierte Unternehmen aus der Region ein, sich um das Zertifikat "Familien-Freundliches-Unternehmen im Hochsauerlandkreis" zu bewerben. "Uns ist bewusst, dass sich aufgrund der Corona-Pandemie nach wie vor zahlreiche Betriebe in einer besonderen Lage befinden und teilweise große Herausforderungen meistern müssen", so Frank Linnekugel, Geschäftsführer der WFG.

aktuell rathaus250Bis zum Jahr 2030 könnte die Straßenbeleuchtung im Olsberger Stadtgebiet komplett auf LED-Technik umgestellt und für Smart-City-Anwendungen vorbereitet werden. Das jedenfalls sieht ein Modernisierungs- und Investitionskonzept vor, das jetzt Thema im Ausschuss Planen und Bauen war. Bis 2030, so der Vorschlag der Hochsauerlandwasser GmbH (HSW), die in Olsberg, Bestwig und Meschede für Betrieb und Unterhaltung der Straßenbeleuchtung zuständig ist, soll die derzeitige Straßenbeleuchtung komplett ausgetauscht werden. Hintergrund: Neue rechtliche Vorgaben verhindern ab 2023 die Beschaffung der bisherigen Leuchtmittel, erläuterte Björn Drexler, für die Straßenbeleuchtung zuständiger HSW-Mitarbeiter.

Die Kartenreservierung für den Sauerland-Herbst 2021 startet am 5. Mai. Landrat Dr. Karl Schneider und Cornelia Reuber sind sich einig, dass Kunst- und Kulturschaffende jetzt eine Perspektive brauchen, da diese in den vergangenen Monaten durch die Corona-Pandemie besondere Einschnitte erfahren mussten. Foto: HSK

Der Kartenvorverkauf für das Brass Festival "Sauerland-Herbst" startete am Mittwoch, 5. Mai 2021, auf www.sauerland-herbst.de. "Kultur und Kunst haben in den letzten Monaten durch die Corona-Pandemie besondere Einschnitte erfahren. Live-Erlebnisse sind durch kein digitales Angebot ersetzbar. Kunst- und Kulturschaffende brauchen jetzt Perspektiven, da sie besonders bedeutsam für unsere Gesellschaft sind", sagt Landrat Dr. Karl Schneider. "Daher haben wir uns fest vorgenommen, mit verantwortungsvollem Optimismus die 22. Auflage des Internationalen Brass Festivals "Sauerland-Herbst" zu präsentieren", ergänzt Dr. Karl Schneider.

Neue E-Ladesäulen am Kneipp-Park Dr. Grüne in Betrieb genommen: Bürgermeister Wolfgang Fischer (re.) und HE-Mitarbeiter Björn Drexler.  Foto: Stadt Olsberg

Sich etwas Gutes für Leib und Seele tun – und gleichzeitig sein modernes Elektroauto aufladen: Das geht ab sofort am Kneipp-Park Dr. Grüne in Olsberg. Die Stadt Olsberg hat gemeinsam mit dem heimischen Kommunalunternehmen HochsauerlandEnergie GmbH (HE) zwei E-Ladesäulen in Betrieb genommen. Sie befinden sich auf der Parkfläche am Dr.-August-Grüne-Weg hinter dem Gebäude der Volksbank Sauerland. Die neuen E-Ladesäulen bilden nach der Umgestaltung sowohl des Kurparks wie auch des Marktplatzes und seines Umfeldes nun das „i-Tüpfelchen“, freut sich Bürgermeister Wolfgang Fischer.

Unsere Live-Diskussion mit Vertreterinnen und Vertretern der Ratsparteien. Stellt eure Fragen live in den Kommentaren bei Facebook und YouTube

Sebastian Schüttler (Partnerschaftsvereinigung West Lothian - HSK) und Claudia Brozio (Ruth-Cohn-Schule) Copyright: Sebastian SchüttlerIm Rahmen der Europawoche 2021 koordinierte die Partnerschaftsvereinigung West Lothian – Hochsauerlandkreis e.V. die Zusammenarbeit zwischen Schulen der zwei Regionen. Daraus entstanden zwei Projekte zum Thema "Wald" und "Naturschutz" in Europa. Unter dem Motto "Naturschutz für ein Europa mit Zukunft" haben die Schülerinnen und Schüler der Ruth-Cohn-Schule des Hochsauerlandkreises und der St. Josephs School im schottischen Partnerkreis West Lothian über bedrohte Tierarten visuell diskutiert und geeignete Maßnahmen zu deren Schutz entwickelt.

Unterkategorien

Hier gibt es Informationen und Berichte rund um die Lokalpolitik.

Informationen zur Corona-Pandemie