hsk logo 2020kIm HSK sind die Corona-Zahlen wieder deutlich angestiegen, nachdem gestern ein leichter Rückgang zu vermelden war. Am Freitag, 3. April 2020, meldete der Hochsauerlandkreis um 13 Uhr, wie folgt: Aktuell gibt es 127 Genesene und 236 Erkrankte sowie einen Toten. Von den Erkrankten werden 25 stationär behandelt (neun intensiv). Die Zahl aller bestätigten Erkrankten beträgt damit 364. Jeweils freitags wird der Hochsauerlandkreis nun auch die aktuellen Zahlen aus den Städten und Gemeinden vermelden. Es erfolgt keine Angabe (k.A.) bei Infizierten unter 10 Personen: Arnsberg (30), Bestwig (k.A.), Brilon (k.A.), Eslohe (19), Hallenberg (k.A.), Marsberg (k.A.), Medebach (k.A.), Meschede (13), Olsberg (k.A.), Schmallenberg (81), Sundern (30) und Winterberg (40). Im Haus Waldesruh in Winterberg sind derzeit 36 Bewohner und Mitarbeiter positiv getestet. Die Einrichtung wird weiterhin vom Gesundheitsamt beraten und ein Hausarzt ist täglich vor Ort.

Für den Monat April 2020 werden keine Elternbeiträge für die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen im Bereich des Kreisjugendamtes erhoben. Das hat der Hochsauerlandkreis in einem Dringlichkeitsentscheid beschlossen. Sollte das festgelegte Betretungsverbot über den 19. April hinaus verlängert werden, wird die Verwaltung wegen des dann festzulegenden Verfahrens neu entscheiden. Auch für die Musikschule Hochsauerlandkreis sind für den April 2020 keine Unterrichtsentgelte zu zahlen. Es fallen lediglich die Instrumentenmieten an. Bei Abbuchern werden die Zahlungen automatisch angepasst. Selbstzahler werden gebeten, die am 15. April zu leistenden Zahlung zu stoppen bzw. anzupassen. Die Änderungsbescheide werden in den nächsten Tagen auf dem Postweg zugestellt.