hsk logo 2020kDer Hochsauerlandkreis muss erneut einen Todesfall vermelden. In einem Paderborner Krankenhaus ist ein 71-jähriger Mann aus Marsberg gestorben. Die weiteren Zahlen für Donnerstag, 9. April 2020 (13 Uhr), lauten: 214 Genesene und 256 Erkrankte sowie acht Tote. Damit ist die Zahl der aktuell Erkrankten wieder deutlich angestiegen. Dies hänge zum einen mit verspäteten Testergebnissen sowie den Fällen in den Pflegeheimen zusammen, so der HSK auf Nachfrage von bigge-online. Von den Erkrankten werden 26 stationär behandelt (neun intensiv). Die Zahl aller bestätigten Fälle beträgt damit 478. Die Entwicklung in den beiden betroffenen Pflegheimen sieht wie folgt aus: Im Haus Waldesruh in Winterberg gibt es mit 41 Erkrankten keine Veränderungen.

Im Seniorenzentrum Blickpunkt Meschede sind derzeit 36 Personen positiv getestet worden, weitere Testergebnisse stehen noch aus. Das gesamte Haus wurde unter Quarantäne gestellt. Der Betrieb beider Häuser ist weiterhin unter Quarantäne und Vollschutz gewährleistet.

Vor dem Hintergrund der bevorstehenden Feiertage und bei gutem Wetter ist damit zu rechnen, dass sich die Menschen verstärkt draußen aufhalten werden. Auch wenn Spaziergänge im Freien grundsätzlich erlaubt und erwünscht sind, kann dies den Erfolg der bisher getroffenen Anordnungen gefährden. Von der Bevölkerung besonders stark frequentierte Orte (touristische Attraktionen, beliebte Ausflugsziele wie Staudämme, Aussichtstürme o.ä.) können zu Personenansammlungen führen, die dem Zweck des Infektionsschutzes zuwiderlaufen. Der Krisenstab des Hochsauerlandkreises bittet daher, diese Plätze zu meiden.