Bigge onLine

corona logoDer Hochsauerlandkreis muss vier Todesfälle vermelden. Am Wochenende sind ein 95-jähriger Mann und eine 82-jährige Frau aus Schmallenberg sowie ein 88-jähriger Mann aus Winterberg verstorben. Am Montag, 16. November, starb eine 86-jährige Frau aus Bestwig. Insgesamt sind es im HSK somit 32 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion seit Beginn der Pandemie. Das Gesundheitsamt des Hochsauerlandkreises vermeldet am Dienstag, 17. November 2020 (Stand 9 Uhr,) außerdem 34 Neuinfizierte und 76 Genesene. Die 7-Tage-Indizienz beträgt 189,4 (Stand: 17. November, 0 Uhr). 

Die Statistik des Hochsauerlandkreises zählt 469 aktuell Infizierte, 2.049 Genesene. Insgesamt sind es bisher 2.550 bestätigte Fälle. Stationär werden 44 Personen behandelt, davon sechs intensivmedizinisch und davon werden drei Personen beatmet.

Weiterhin sind über das gesamte Kreisgebiet vier Krankenhäuser, 14 Pflegeeinrichtungen bzw. Einrichtungen der Eingliederungshilfe, acht Kindergärten und 39 Schulen bzw. vereinzelte Klassen betroffen. Über 3.500 Schüler, Lehrkräfte und weiteres Schulpersonal befinden sich in Quarantäne.