Bigge onLine

corona logoNach dem Wochenende meldet der Hochsauerlandkreis am Montag, 1. Februar 2021 (Stand 9 Uhr), 107 Neuinfizierte und 106 Genesene. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 83,1 (Stand 1. Februar, 0 Uhr). Damit sind es aktuell 355 Infizierte. Der erste bestätigte Fall einer britischen Mutation des Corona-Virus (B.1.1.7) ist nun auch im Hochsauerlandkreis durch einen Zufallsbefund nachgewiesen worden. Der Person geht es entsprechend gut, wie der HSK mitteilt. Es gibt keine Verbindung zu einer Gemeinschaftseinrichtung oder zu einer Reise. Das Gesundheitsamt hat veranlasst, dass vor Beendigung der Quarantäne eine erneute Testung erfolgen wird.

Stationär werden 67 Personen behandelt, zwölf intensivmedizinisch und davon werden vier Personen beatmet.

Der Hochsauerlandkreis muss fünf weitere Todesfälle vermelden. Im Zeitraum vom 24. Januar bis 30. Januar sind eine 88-jährige Frau aus Hallenberg verstorben, eine 105-jährige Frau Arnsberg, eine 83-jährige Frau, ein 82-jähriger Mann sowie ein 90-jähriger Mann aus Sundern. Insgesamt sind es somit 105 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion.

Die Infizierten verteilen sich insgesamt wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Arnsberg (145), Bestwig (11), Brilon (10), Eslohe (8), Hallenberg (3), Marsberg (4), Medebach (4), Meschede (25), Olsberg (36), Schmallenberg (17), Sundern (87) und Winterberg (5).

Seit Beginn der Pandemie gibt es 5.734 Genesen. Die Gesamtfallzahl liegt bei 5.194.