++++ Landesregierung beschließt weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ++++

Landesregierung beschließt Einstellung von nahezu allen Freizeit-, Sport-, Unterhaltungs- und außerschulischen Bildungsangeboten/ Schließung von „Amüsierbetrieben“ und Auflagen für Einkaufszentren.

Ministerpräsident Laschet: "So sehr die Einschränkungen Opfer bedeuten, so wichtig ist es jetzt, besonnen und entschlossen unser Leben zu entschleunigen."

Infos auf der Internetseite des Landes NRW

Tags: Corona  

Landrat ebenfalls betroffen: Derzeit 30 bestätigte Corona-Infektionen

logo hsk 150 nDer Hochsauerlandkreis vermeldet aktuell (14. März, 16 Uhr) 30 bestätigte Coronavirus-Infektionen sowie 190 Kontaktpersonen. Zu den Corona-bestätigten Fällen zählt auch der Landrat des Hochsauerlandkreises, der von zuhause aus an die Bürgerinnen und Bürger des Hochsauerlandkreises appelliert: "Sie sehen, wie schnell eine Ansteckung möglich ist, obwohl ich mich vermeintlich nicht in Gefahr begeben habe. Wir sollten das öffentliche Leben soweit wie möglich zurückfahren und die Sozialkontakte auf das Minimum begrenzen. Ich wünsche alle Erkrankten eine gute Besserung." Unterdessen weist der Krisenstab des Hochsauerlandkreises darauf hin, dass einreisende Rückkehrende aus den vom Robert-Koch-Institut (RKI) benannten Risikogebieten, insbesondere aus dem seit gestern Abend neu definierten Risikogebiet Tirol, sich unmittelbar in 14-tägige häusliche Quarantäne begeben sollten. Darüber hinaus wird allen Rückkehrenden aus Italien, Österreich und der Schweiz empfohlen, möglichst zu Hause zu bleiben und besondere Vorsicht walten zu lassen.

Weiterlesen: Landrat ebenfalls betroffen: Derzeit 30 bestätigte Corona-Infektionen

Inzwischen 25 Corona-Fälle im Kreis - Hotline des Gesundheitsamtes auch am Wochenende

logo hsk 150 nDer Hochsauerlandkreis vermeldet am heutigen Freitag, 13. März 2020, fünf weitere, bestätigte Coronavirus-Infektionen. Es handelt sich um Personen, die Kontakt zu bereits bestätigten Fällen hatten. Damit sind es aktuell insgesamt 25 Fälle (Stand: 13. März, 15 Uhr). Inzwischen ist der große Krisenstab des Hochsauerlandkreises einberufen worden. Die Hotline des Gesundheitsamtes ist ausgeweitet und personell verstärkt worden. Die Hotline des Gesundheitsamtes unter 0291 94-2202 ist an diesem Wochenende (Samstag und Sonntag, 13. und 14. März) von 9 bis 13 Uhr besetzt. Aufgrund starker Belastung können sich längere Wartezeiten ergeben.

Tags: Corona  

Mitglied der Verwaltungsleitung Corona-positiv / Kreistag abgesagt / Zulassungsstellen geschlossen

logo hsk 150 nDer Kreistag des Hochsauerlandkreises am heutigen Freitag, 13.März 2020, wird abgesagt. Ein Mitglied der Verwaltungsleitung ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Ab sofort sind die Kfz-Zulassungsstellen geschlossen. Bürgerinnen und Bürger, die ein Anliegen der Kreisverwaltung vortragen möchten, werden gebeten, nur wirklich dringende Inhalte vorzubringen. Von einer persönlichen Kontaktaufnahme wird derzeit abgeraten. Falls fristgebundene Gebührenbescheide vorliegen, so gilt eine Aussetzung der Versäumniszuschläge. Ein Krisenstab berät über das weitere Vorgehen der Verwaltung.

Tags: Corona  

Fünf neue Corona-Fälle: Nun auch Arnsberg und Brilon

logo hsk 150 nDer Hochsauerlandkreis vermeldet fünf neue, bestätigte Coronavirus-Infektionen. Damit sind es aktuell insgesamt acht Fälle (Stand: 12. März, 10 Uhr). Bislang sind alle Erkrankten Rückkehrer aus Skiurlauben. Erstmals betroffen sind die Stadtgebiete Arnsberg mit drei Fällen und Brilon mit einem Fall. In Schmallenberg gibt es eine weitere Infektion. Für alle fünf Betroffenen und die direkten Kontaktpersonen hat das Gesundheitsamt eine häusliche Quarantäne angeordnet. Sie haben nur leichte Symptome. Darüber hinaus stehen insgesamt 26 Kontaktpersonen unter angeordneter häuslicher Quarantäne. Am Mittwoch, 11. März, haben sich die Ordnungsämter der Städte und Gemeinden zum Informationsaustausch mit dem Hochsauerlandkreis getroffen:

Weiterlesen: Fünf neue Corona-Fälle: Nun auch Arnsberg und Brilon