windkraft axel hindemith wikipediaEine ganze Reihe von Änderungen hat der Rat der Stadt Olsberg in seiner Sitzung am 22. März 2018 in der Liste der Tabukriterien für Windenergie beschlossen. Damit würde den Stellungnahmen der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange Rechnung getragen. Für die Analyse von Potenzialflächen gelten laut Ratsbeschluss folgende Kriterien: Der Abstand zu Siedlungsflächen mit Wohncharakter und Ferienwohnen wird von 850 auf 1.000 Meter erhöht. Der Abstand zu Siedlungsflächen mit Mischcharakter und Campingplätzen wird von 600 auf 700 Meter erhöht, zu Kliniken von 950 auf 1.200 Meter, zu Wohnflächen im Außenbereich von 400 auf 600 Meter. Die Pufferzonen zum Kurgebiet Olsberg und zum zertifizierten Kneipp-Wanderweg Olsberg werden von 500 auf 600 Meter erweitert.

Erstmals wird ein Puffer zum Panoramaweg Bestwig von 300 Metern festgelegt. Ebenfalls erstmals wird ein Schutzradius von 5 Kilometern zum Naturmonument „Bruchhauser Steine“ mit in das Tabukriteriensystem aufgenommen. Weiterhin nicht berücksichtigt werden die zwischenzeitlich neu abgegrenzten unzerschnittenen, verkehrsarmen Räume (UZVR) sowie eine Zehn-Kilometer-Schutzzone zur seismologischen Station Winterberg.

Die Mindestgröße einer Konzentrationszone wird von 10 auf 20 Hektar erhöht. Der Rat der Stadt Olsberg hat in der Sitzung beschlossen, auf der Grundlage der beschlossenen Tabukriterien den überarbeiteten Vorentwurf zunächst als Entwurf für den nächsten Planungsschritt zu Grunde zu legen. Die Verwaltung wurde beauftragt, für die nach den geänderten Kriterien verbleibenden Konzentrationszonen die nötigen artenschutzfachlichen Prüfungen/Untersuchungen zusammenzutragen und diese mit der Unteren Naturschutzbehörde des Hochsauerlandkreises abzustimmen.

Die Erkenntnisse und möglichen Konsequenzen sollen dann für die weitere Planung dem Fachausschuss und dem Stadtrat vorgelegt werden.

Lokalpolitik - schon gelesen?

Wirbel um Verkehrsführung in der Mittelstraße: Eine Fallschilderung

Wirbel um ...

Die Mittelstraße ist derzeit Gesprächsthema, nicht zuletzt durch den kürzlich in der Westfalenpost erschienenen Artikel. Wir wollen euch nun einmal erläutern, worum es hier eigentlich geht: In den ...

2019-03-23 15:07:53

Baugebiet

Baugebiet ...

Möglichkeit zur Mitsprache bei den rechtlichen Rahmenbedingungen für Bau-Projekte haben jetzt die Bürgerinnen und Bürger: Im Rathaus liegt ab sofort der Entwurf des Bebauungsplans Nr. 267 „Wohngebiet ...

2018-01-17 19:29:42

Bebauungsplan

Bebauungsplan "Ortskern ...

Die Stadt Olsberg will den Bebauungsplan Nr. 4 „Ortskern Bigge“ aufheben - das hat der Ausschuss Planen und Bauen beschlossen. Das Planwerk, das einen Teilbereich der Bruchstraße, die Mittel- sowie ...

2018-10-18 08:22:24

Förderbescheid über 1,7 Millionen Euro für Ortskern Olsberg

Förderbescheid über 1,7 ...

Einen Förderbescheid über Landesmittel in Höhe von 1,7 Millionen Euro konnte jetzt Bürgermeister Wolfgang Fischer von Ferdinand Aßhoff, Abteilungsdirektor der Bezirksregierung Arnsberg, ...

2018-12-17 19:50:40

IKEK für Bigge: Vereine und Ratsvertreter haben Konzept auf den Weg gebracht

IKEK für Bigge: Vereine ...

Am kommenden Mittwoch, 6. Dezember 2017, werden im Haus des Gastes die ersten greifbaren Ergebnisse aus den IKEK-Veranstaltungen präsentiert (Info siehe HIER). Für Bigge haben die Vereine und ...

2017-12-04 19:49:08