Bigge onLine

pastoralverbund logoDas Erzbistum Paderborn trauert um Pfarrer i.R. Peter Roj. Am Pfingstmontag, 24. Mai 2021, verstarb er im Alter von 63 Jahren. Peter Roj war von 1990 bis 1994 Vikar in St. Martin Bigge und wohnte in dieser Zeit im ehemaligen Pfarrhaus Helmeringhausen. Die Beerdigung fand am 2. Juni in St. Rochus in Dobrezn Wielki in Polen statt. In Dobrezn Wielki (früher Groß-Döbern/OS), wurde Pfarrer i.R. Peter Roj am 18. Februar 1958 geboren. Zum Priester geweiht wurde er am 16. Juni 1984 in Oppeln. Später war er Pfarrer der Pfarrei St. Matthias in Fretter und Leiter des Pastoralverbundes Frettertal.

Eigentlich waren wir Ende Mai "in die Luft gegangen", um ein paar aktuelle Fotos von Bigge und Olsberg zu machen. Es gab ja viele Baumaßnahmen und zudem fehlten uns noch Bilder von markanten Gebäuden. Als wir uns dann ein paar Videoschnipsel angeschaut haben, dachten wir uns, dass man daraus vielleicht doch mal ein kleines Video vom Überflug machen könnte. Das Ergebnis liegt nun vor. Zum Teil war es etwas unruhig. Wenn man ein paar Meter mit der Maschine durchsackt, ist es kaum möglich, die Kamera stabil zu halten... ;o) Wir hoffen, euch gefällt der kurze Überflug.

Zum ersten Mal seit November 2020 gab es am Schiffchen wieder ein Frischgezapftes. Foto: SchiffchenDas Schiffchen ist wieder unter Segeln und die Crew ist wieder an Deck: "Bei bestem Bigger Wetter gab es gestern einen grandiosen Corona Lockdown Restart 2.0 im Gasthof Canisius", freuen sich Schiffchens Annemarie und ihr Team. Zum ersten Mal seit November wurden - unter den entsprechenden Corona-Regeln - draußen wieder Gäste empfangen. Wir wünschen einen guten Neustart und viele Gäste!

Geschwindigkeitsmessung. Foto: HSKCoronabedingt war im Jahr 2020 weniger Verkehr auf den Straßen - Arbeitnehmer blieben teilweise im Home-Office und auch Touristen waren wenig auf den Straßen im HSK unterwegs. Für den Fachdienst Verkehrsordnungswidrigkeiten des Hochsauerlandkreises und für die Polizei im HSK bedeutete das, dass im Vergleich zu den Vorjahren weniger Geschwindigkeitsverstöße geahndet werden mussten. Waren es 2019 insgesamt 117.832 Geschwindigkeitsübertretungen, so verzeichneten die Kreisverwaltung und die Polizei 87.399 Verstöße im Jahr 2020. Statistisch gesehen wurden damit zwischen Arnsberg und Marsberg jeden Tag rund 240 Autofahrer beim allzu lockeren Umgang mit dem Gaspedal erwischt. Spitzenreiter bei den Geschwindigkeitsüberschreitungen war ein Autofahrer auf der Autobahn A 46 in Arnsberg, der bei zulässigen 100 km/h insgesamt 94 km/h zu schnell war.

Tierischer Besuch im Kindergarten St. Martin Bigge. Foto: KindergartenDie Kinder im Kindergarten St. Martin Bigge wurden kürzlich von zwei zahmen und lieben Hühnern besucht. Sie sind frei auf dem Spielplatz herumgelaufen. Die Kinder durften die Hühner streicheln, füttern und manche haben sich sogar getraut sie auf den Arm zu nehmen. Es war für alle ein tolles Erlebnis, den Tieren so nah sein zu können.

Sechs Fehler sind in diesem Suchbild aus der Üwer Kimme un Korn.In der letztjährigen „Üwer Kimme un Korn“ hatte das Redaktionsteam der Schützenbruderschaft auf Seite 34 ein Suchbild für euch vorbereitet. In dem Bild, das die Bigger Fahnenabordnung im Jahr 2019 mit der Stadtstandarte im Olsberger Festzug zeigt - zu Ehren des Stadtjungschützenkönigs Felix Funke - sind sechs Fehler versteckt. Noch könnt ihr euch auf die Suche machen und eure Lösungsvorschläge an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Für die richtige Lösung gibt es einen Meter Bier auf dem nächsten Schützenfest, das hoffentlich im nächsten Jahr wieder stattfinden kann. Unten findet ihr das Bild im Vergleich zum Original.