Besuch und Gegenbesuch: Die Neuntklässler besuchten den Landtag in Düsseldorf. Matthias Kerkhoff besuchte die Sekundarschule. Foto: Sekundarschule Olsberg-BestwigDen nordrhein-westfälischen Landtag in Düsseldorf besuchte die Jahrgangsstufe 9 Sekundarschule Olsberg. Im Rahmen des Gesellschaftslehreunterrichts lernten die Schülerinnen und Schüler das politische System der Bundesrepublik Deutschland und in diesem Zusammenhang auch die Arbeit des Landtages kennen. Zur Vorbereitung auf die Exkursion in den Landtag erdachten die Schülerinnen und Schüler eine Plenardebatte zum Thema „Wahlrecht ab Geburt".

Nach einer kurzen Einführung zur Arbeitsweise des Landtags und wie der Plenarsaal aufgebaut und eingeteilt ist, führten die Schülerinnen und Schüler die fiktive Debatte durch. Dafür übernahmen sie verschiedene Ämter, wie zum Beispiel das des Landtagspräsidenten oder das eines Fraktionsvorsitzenden. Mit kleinen Redebeiträgen aus den verschiedenen Fraktionen brachten die Schüler ihre jeweiligen Argumente vor. Am Ende wurde über die Überweisung in den zuständigen Ausschuss abgestimmt. Danach fand eine Fragestunde mit dem Landtagsabgeordneten Klaus Kaiser aus Arnsberg statt. Abschließend konnten sich die Jugendlichen in der Kantine des Landtags bei Kuchen und Getränken für die Heimreise stärken.

In der Sekundarschule stand ein Gegenbesuch des Abgeordneten Matthias Kerkhoff auf dem Programm. Nach einer kurzen Einführung und Begrüßung durch den stellvertretenden Schulleiter Gerhard Schültke stellte sich Matthias Kerkhoff den Schülerinnen und Schülern vor. Er beantwortete ausführlich die Fragen der Jugendlichen, die sich auch durch den Besuch in Düsseldorf ergeben hatten. Die Jugendlichen interessierten sich vor allem für das gesellschaftliche Thema Umwelt- und Klimaschutz und Themen rund um die mediale Ausstattung und Digitalisierung ihrer Schule.