Bigge onLine

Ein Blick auf den Altbau, der stehen bleiben wird, am 12. Mai 2021. Foto: Günter MertensDie Abrissarbeiten am Olsberger Krankenhaus sind ja zum größten Teil abgeschlossen. Der Altbau aus den 1920er Jahren steht noch, aber dieser soll ja auch auf dem gut einen Hektar großen Grundstück erhalten bleiben. Er wird in das neue Konzept integriert. Die Bewerbergruppe HCRE/Convivo/Feddersen Architekten, die sich im Wettbewerbsverfahren durchgesetzt hatte, sieht in dem Bereich sowohl betreutes Wohnen für Senioren als auch ambulante Wohngruppen sowie eine Tagespflege vor. Eine Sozialstation mit ambulanten Pflegeangeboten, ein öffentliches Café und eine zentrale Küche für die Gesamteinrichtung runden das Konzept ab. Im Sommer folgt erstmal die Geländeregulierung, um alles für die Nutzung durch den Investor weiter vorzubereiten.

Eine Planung für den Parkplatz an der Schulstraße gegenüber der Grundschule. Quelle: olsberg.de

Neue Parkplätze sollen an der Elisabeth-Klinik in Bigge nördlich der Schulstraße - gegenüber der Grundschule - für Bedienstete der Klinik gebaut werden. Dafür soll der vorhabenbezogene Bebauungsplan Nr. 15 „Parkplatz Schulstraße“ aufgestellt werden. Damit sich alle Bürgerinnen und Bürger schon jetzt über die Planungen informieren können, bietet die Stadt Olsberg im Rahmen einer freiwilligen frühzeitigen Bürgerbeteiligung eine Online-Information an. Stattfinden soll diese als Videokonferenz am Mittwoch, 30. Juni, um 17 Uhr. Interessierte Bürger sind herzlich zur Teilnahme an der Videokonferenz eingeladen. Der Entwurf wird von Carsten Lang vom Planungsbüro Wolters Partner, Coesfeld, vorgestellt.

Ratssitzung am 20. Mai 2021. Foto: bigge-onlineIn der vergangenen Ratssitzung vom 20. Mai 2021, die wir für euch besucht hatten, gab es auch eine Neuigkeit bezüglich der Bigger Grundschule. Just am Tag der Sitzung wurden erste vier Planungsvarianten vom Planungsbüro Weiken vorgelegt. Die Varianten sollen im Vorfeld zur Sitzung des Ausschusses „Bildung, Sport, Freizeit“ am 23. Juni 2021 den Vertretern von Lehrerschaft, Elternschaft, Sozialwerk und Betreuungsverein online vorab vorgestellt werden. Wir werden weiter berichten, wenn es weitere Informationen gibt. Weiterhin wurde in der Ratssitzung beschlossen, dass die Stadt Olsberg der Einkaufsgenossenschaft KoPart eG beitritt, worüber bspw. digitale Ausstattungen genossenschaftlich beschafft werden könnten. Uwe Lingenauber wies darauf hin, dass er den lokalen Handel berücksichtigt wissen möchte. „Was vor Ort gekauft werden kann, kaufen wir vor Ort“, so Bürgermeister Fischer.

Die Feuerwehren im Stadtgebiet Olsberg sollen zukunftsfähig aufgestellt bleiben. Foto: bigge-onlineIn der Stadtratssitzung, die wir für euch am 20. Mai 2021 besucht hatten, stand auch die Neufassung des Brandschutzbedarfsplans von 2021 – 2026 auf der Tagesordnung. Unter der Leitung eines externen Fachbüros wurde ein Brandschutzbedarfsplan entwickelt. „Wir sind im Bereich des Brandschutzes sehr, sehr gut aufgestellt - und wir müssen dafür sorgen, dass das auch in der Zukunft so bleibt“, stellte Bürgermeister Wolfgang Fischer fest. Der Entwurf des Plans bestätigt, dass die Feuerwehr in der Stadt Olsberg leistungsfähig aufgestellt ist. Allerdings wird für die Zukunft ein erheblicher Handlungsbedarf im Bereich der Gebäudeinfrastruktur gesehen.

aktuell rathaus250Das Gewerbegebiet „Hohler Morgen“ in Bigge soll in Richtung Gevelinghausen erweitert werden. Dafür soll der Bebauungsplan Nr. 279 „Gewerbegebiet Auf der Heide - westliche Erweiterung“ aufgestellt werden. Damit sich alle Bürgerinnen und Bürger schon jetzt über die Planungen informieren können, bietet die Stadt Olsberg im Rahmen einer frühzeitigen Bürgerbeteiligung eine Online-Information an. Stattfinden soll diese als Videokonferenz am Donnerstag, 10. Juni 2021, um 17 Uhr. Interessierte Bürger sind herzlich zur Teilnahme an der Videokonferenz eingeladen.