Bigge onLine

Wir waren für euch in der Ausschusssitzung am 8. März 2021. Foto: bigge-onlineIn der Sitzung des Ausschusses "Bildung, Sport, Freizeit" ging es in der letzten Woche (08.03.2021) nicht nur um die Bigger Grundschule. Kurz wollen wir euch auch noch die anderen Themen zusammenfassen. Elisabeth Nieder, Leiteren des Fachbereichs 1 der Stadt Olsberg berichtete, dass für das neue Schuljahr 43 für die Sekundarschule vorliegen. Vier weitere würden noch erwartet, eventuell könnten es noch etwas mehr werden. Die digitalen Endgeräte, welche im November im Rahmen der Förderung durch das Land für die Schülerinnen und Schüler beauftragt wurden, sollen nun bis Ende März geliefert werden. Allerdings gab es zum Zeitpunkt der Sitzung weiterhin noch kein Ergebnis der Ausschreibung für die Geräte der Lehrerinnen und Lehrer. Somit lassen die Geräte noch auf sich warten. Die Ausschreibung läuft über den Städte- und Gemeindebund.


Videokonferenzen noch nicht möglich

Seitens Astrid Hiller wurde nachgefragt, ob es nicht möglich wäre, die Sekundarschule technisch soweit zu bringen, dass auch Videokonferenzen mit den Schülerinnen und Schülern möglich wären. Dies sei derzeit nicht der Fall. Hier will man seitens der Stadt Olsberg die Situation noch einmal prüfen. Bis zum Ende der Sommerferien soll die ganze Schule zumindest in allen Bereichen mit schnellem W-Lan versorgt sein.


Neuer Schulleiter in der Schule an der Ruhraue

In der Schule an der Ruhraue hat es einen Wechsel in der Schulleitung gegeben. Nachdem der bisherige Schulleiter Manfred Kerl im Dezember in den Ruhestand ging, hat Benedikt Abel kommissarisch die Leitung übernommen. Benedikt Abel habe langjährige Erfahrung als Konrektor an der Förderschule in Werl. Eine zweite Leitung würde derzeit noch gesucht.


Stadtbücherei stellt sich vor - von Kaffeebar bis zu mobilen Schallschutzwänden

Petra Böhler-Winterberg stellte zudem die Aktivitäten der Stadtbücherei im Rahmen eines kleinen Videos vor. Die Stadtbücherei sei mittlerweile zu einem „Dritten Ort“ geworden, "wo man sich auch gerne aufhält und nicht nur Bücher ausleiht". So gibt es beispielsweise kostenloses W-LAN, eine Kaffeebar und mobile Schallschutzwände. Leider habe Corona auf die „Pausetaste gedrückt“, gerade als man mit allen Umbaumaßnahmen fertig gewesen sei. Im Jahr 2020 hatte man knapp 20% weniger Öffnungsstunden als in 2019. Die Entleihungen seien allerdings gestiegen. Seit Dienstag, 9. März 2021, ist der Besuch mit Terminbuchung wieder möglich. Die ersten Termine wurden bereits gemacht, wie Frau Böhler-Winterberg berichtete. In den vergangenen Jahren habe man zudem die Zahl der Veranstaltungen dank eines entsprechenden Budgets deutlich gesteigert. In der umfangreichen Vorstellung bekamen die Ausschussmitglieder ein umfassendes Bild der städtischen Einrichtung.

Schaut doch mal in der Stadtbücherei vorbei. Toll, was hier entstanden ist! Die Stadtbücherei Olsberg - lokal . digital . genial