Bigge onLine

Wird hier ein Autohof entstehen? Luftbild: bigge-onlineAm Donnerstag, 27. Januar 2022, tagt der Ausschuss "Planen und Bauen" im Ratssaal des Olsberger Rathauses. Zum Jahresauftakt gibt es bereits zahlreiche interessante Themen. Im Zuge der Straßenbaumaßnahme in der Bruchstraße erreichte die Stadt im letzten Jahr ein Antrag, die Straße als Hauptverkehrsstraße einzustufen. Die Verwaltung bekräftigt ihre Aufassung, dass es sich jedoch um eine Haupterschließungsstraße handelt und hat eine entsprechende Beschlussvorlage erstellt. Weiterhin steht das Feuerwehrgerätehaus auf der Tagesordnung. Eine Standortanalyse hat ergeben, dass das derzeitige Grundstück "zu klein ist, um eine neue Fahrzeughalle unter Erhalt des Sozialgebäudes nach den heutigen Bauvorschriften sowie den Arbeitsschutz- und Sicherheitsvorschriften zu errichten. Der Beschlussvorschlag der Verwaltung lautet hier, "ein geeignetes Baugrundstück von mindestens 4.500 m² zum Neubau des Feuerwehrgerätehauses des Löschzugs Bigge-Olsberg zu suchen".


Autohof an der Autobahnabfahrt - Veränderungssperre für die Hauptstraße

Die Tagesordnung im Ratsinformationssystem.Weiterhin soll für die Hauptstraße ab Heinrich-Sommer-Straße bis zum Baumarkt ein Bebauungsplan aufgestellt und zunächst eine Veränderungssperre verhängt werden. Eine erste Diskussion darüber kam bereits im Ausschuss im Oktober auf, als über den Getränkemarkt in der Carls-Aue-Straße diskutiert wurde. Hier kam zur Sprache, dass man vielmehr die Bebauung entlang der Hauptstraße steuern müsse.

Interessant sind sicherlich auch die ersten Planungen für eine mögliche Errichtung eines Autohofes im Bigger Westen im Bereich der Autobahnabfahrt. Zunächst sollen hier überhaupt die bauplanungsrechtlichen Rahmenbedingungen geklärt werden. Neben einer Tankstelle soll es LKW- und PKW-Stellplätze geben sowie ein Bistro, E-Auto-Schnellladestelle und auch Zapfsäulen für Wasserstoff und Bio-Erdgas geben.

Über das Ratsinformationssystem könnt ihr euch die Details zu den einzelnen Tagesordnungspunkten und die Ratsvorlagen anschauen. Wie das System funktioniert, haben wir HIER kurz erklärt.

Die Sitzung am 27. Januar 2022 ist öffentlich und beginnt um 17 Uhr.