Bigge onLine

hsk logo 2020kDie MW-Energie UG hat die Erteilung von zwei Genehmigungen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) zur Errichtung und zum Betrieb von jeweils einer Windenergieanlage im Gemeindegebiet Bestwig bzw. im Stadtgebiet Olsberg beantragt. Die Anlage im Olsberger Stadtgebiet soll in Antfeld gebaut und eine Gesamthöhe von 247 Metern haben. Darüber informiert der Hochsauerlandkreis. Die Unterlagen für die Anträge der MW-Energie UG liegen in der Zeit von Donnerstag, 24. Februar, bis Donnerstag, 24. März 2022, an den folgenden Stellen zu den jeweiligen Öffnungszeiten zur Einsicht aus:


- Gemeindeverwaltung Bestwig, Rathausplatz 1, 59909 Bestwig (Tel.: 02904/987-155, r 02904/987-203 oder 02904/987-154)

- Stadtverwaltung Olsberg, Bigger Platz 6, 59939 Olsberg (Tel.: 02962/982-249)

- Untere Umweltschutzbehörde/Immissionsschutz des Hochsauerlandkreises, Am Rothaarsteig 1, 59929 Brilon (Tel.: 02961/94-3155).

Aufgrund der aktuellen Lage ist eine telefonische Terminvereinbarung erforderlich.

Weiterhin sind die Genehmigungsanträge auf der Internetseite des Hochsauerlandkreises (hochsauerlandkreis.de) und im UVP-Portal des Landes Nordrhein-Westfalen unter uvp-verbund.de abrufbar. Einwendungen gegen die Vorhaben können bis einschließlich Montag, 25. April 2022, schriftlich oder elektronisch erhoben werden.