Bigge onLine

Windräder. Symbolfoto: bigge-onlineAm 20. Juni 2022 berichteten wir über die Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb von drei Windkraftanlagen in Wulmeringhausen (Mannstein). In der Sitzung des Ausschusses "Planen und Bauen" am 22. Juni 2022 informierte die Verwaltung der Stadt Olsberg die Ausschussmitglieder darüber, dass sie zum 14. Juli 2022 die Offenlage der Genehmigung von weiteren vier Windenergieanlagen durch den Hochsauerlandkreis erwartet. Dann können im Bereich "Mannstein" insgesamt sieben Anlagen errichtet und betrieben werden. Bezüglich der beantragten Windräder im Bereich Heidkopf wurde über einen gerichtlichen Vergleich berichtet. Die Stadt Olsberg hatte 2017 und 2019 ihr Einvernehmen versagt.


Der Hochsauerlandkreis wird nach einem gerichtlichen Vergleich nun voraussichtlich die Entscheidung der Stadt Olsberg ersetzen und einen positiven Vorbescheid geben. Landschaftsbildgründe seien zu übergewichtet bewertet und nicht im Vorbescheid zu thematisieren.

Im Bereich Helmeringhausen und Elpetal sollen Flächen für bis zu fünf Anlagen gesichert werden. Diese Verfahren sei jedoch in einem sehr frühen Stadium, so dass noch keine weiteren Informationen vorlägen. Bekannt sei lediglich, dass eine Planung beginne, so die Verwaltung. im Bereich Bruchhausen kam es zu einer ersten Kontaktaufnahmen für die mögliche Errichtung von bis zu sieben Windkraftanlagen.

Für die Anlagen in Antfeld müsse die Kabeltrasse noch abgestimmt werden, da hier nicht alle Trassen akzeptiert wurden. Dies sei allerdings unabhängig vom Genehmigungsverfahren. Für die Windkraftanlagen in Antfeld West hatte die Stadt Olsberg ihr Einvernehmen erteilt. Die Gemeinde Bestwig für ihr Gebiet jedoch nicht.

Das Themenfeld ist sehr komplex und wir stecken nicht im Detail darin. Daher können wir euch hier nur einen groben Abriss aus den Kurzinfos der Verwaltung geben.