Bigge onLine

aktuell rathaus250sMit weitgehend stabilen Gebühren können die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Olsberg für das Jahr 2022 rechnen. Lediglich im Bereich der Abfallgebühren wird eine - moderate - Anpassung erforderlich. Im Bereich des Restmülls sind - insbesondere im Haushaltsjahr 2020 - wie in anderen Kommunen die Abfallmengen deutlich angestiegen. "Vor allem durch 'Aufräumaktionen' während des Lockdowns in der ersten Phase der Corona-Pandemie", wie Elmar Trippe, im Olsberger Rathaus zuständig für den Bereich Abfallentsorgung, erläutert. Um dieses höhere Restmüllaufkommen aufzufangen, musste die so genannte Gebührenrücklage - quasi der „Sparstrumpf“ für eine bestimmte Gebührenart - im Jahr 2020 aufgelöst werden.

Wir waren für euch in der Ratssitzung am 16. Dezember 2021. Foto: bigge-onlineAm Donnerstag, 16. Dezember 2021, waren wir für euch in der letzten Sitzung des Stadtrates im Jahr 2021. Bürgermeister Wolfgang Fischer hat den Haushalt für das Jahr 2022 eingebracht. Dabei gab es auch Informationen zum geplanten Bike-Park, zur Rahmenplanung Bigge und vielen anderen Maßnahmen. Insgesamt umfasst der Haushaltsentwurf von Stadtkämmerer Stefan Kotthoff im Ergebnisplan Erträge von 42,29 Millionen Euro. Die Aufwendungen sollen bei 43,02 Millionen Euro liegen. Das Defizit von knapp 730.000 Euro kann über die Ausgleichsrücklage - einer Art „finanziellem Puffer“ - entnommen werden. Der Haushalt ist somit „fiktiv ausgeglichen“.

aktuell rathaus250s

Am kommenden Donnerstag, dem 16. Dezember 2021 um 17 Uhr steht in der Konzerthalle die letzte Sitzung des Stadtrates in 2021 an. Themen der 12 Punkte umfassenden öffentlichen Sitzung sind u. a. eine Anregung zur Änderung der Einstufung der Bruchstraße für straßenbauliche Maßnahmen in eine Hauptverkehrsstraße. Desweiteren werden Abwasser- und Abfallentsorgungsgebühren beraten und der Entwurf der Haushaltssatzung für 2022 eingebracht. Details findet ihr dazu auf der Seite der Stadt Olsberg unter dem Reiter Rathaus > Ratsinformationssystem -> Kalender. Wer Hilfe braucht, um Informationen, wie Ratsvorlagen, zu finden, dem zeigen wir HIER, wie das geht.

aktuell rathaus250sDie Ortsvorsteher bekommen jetzt ein unkompliziertes Budget für kleinere Maßnahmen in ihren Ortsteilen. Welcher Ortsvorsteher kennt das nicht: Da ist man mit vielen freiwilligen Helfern mal wieder im Dorf unterwegs, um hier etwas zu reparieren oder dort etwas zu verschönern, und dann fehlt kurzfristig Material. Damit die Arbeit in solchen Fällen nicht zum Erliegen kommt oder erst beim Bauhof oder in der Verwaltung gefragt werden muss, wird jetzt das Prozedere vereinfacht. Um das ehrenamtliche Engagement zu unterstützen, hat der Ausschuss "Bildung, Sport und Freizeit" auf Antrag der CDU-Fraktion jetzt einstimmig beschlossen, dass jeder Ortsteil der Stadt Olsberg ab dem nächsten Jahr zunächst 1.000 Euro für die Pflege des dörflichen Gemeinschaftslebens und für Aktivitäten erhält.

B7n: Politischer Begleitkreis zum Thema Landwirtschaft. Foto: Straßen.NRWEine sehr große Resonanz hatte das Landwirtschaftsforum zur B7n am 24. November 2021: Rund 50 Land- und Forstwirte sowie Eigentümer von land- und forstwirtschaftlichen Flächen nahmen teil. Dies spiegelt wider, wie wichtig die Belange der Eigentümer sind, denn ihre Flächen werden für den Bau der neuen Straße benötigt und auch Höfe selbst werden von den verschiedenen Varianten mehr oder weniger tangiert, so Straßen.NRW in einer Pressemitteilung. Dies hörten auch Politiker und Zufallsbürger und gaben entsprechende Empfehlungen mit Blick auf die geringsten Betroffenheiten. „Die Landwirte waren sehr konstruktiv an allen Tischen mit den großen Karten unterwegs.