Bigge onLine

Wir waren für euch in der Ausschusssitzung am 8. März 2021. Foto: bigge-onlineIn der Sitzung des Ausschusses "Bildung, Sport, Freizeit" ging es in der letzten Woche (08.03.2021) nicht nur um die Bigger Grundschule. Kurz wollen wir euch auch noch die anderen Themen zusammenfassen. Elisabeth Nieder, Leiteren des Fachbereichs 1 der Stadt Olsberg berichtete, dass für das neue Schuljahr 43 für die Sekundarschule vorliegen. Vier weitere würden noch erwartet, eventuell könnten es noch etwas mehr werden. Die digitalen Endgeräte, welche im November im Rahmen der Förderung durch das Land für die Schülerinnen und Schüler beauftragt wurden, sollen nun bis Ende März geliefert werden. Allerdings gab es zum Zeitpunkt der Sitzung weiterhin noch kein Ergebnis der Ausschreibung für die Geräte der Lehrerinnen und Lehrer. Somit lassen die Geräte noch auf sich warten. Die Ausschreibung läuft über den Städte- und Gemeindebund.

Ein Blick auf den Bereich um Grundschule und Klinik. Luftbild: bigge-online, 2017Die Bürgerinitiative „Bigge AKtiv“, die sich für eine Zukunftsperspektive der Bigger Grundschule einsetzt, geriet in der Ausschusssitzung „Bildung, Sport, Freizeit“ in heftige Kritik. Ihr wurde fragwürdiges Verhalten vorgeworfen (wir berichteten). Aber sind die Aussagen und Kritikpunkte der Initiative wirklich so unverschämt, wie in der Sitzung laut wurde? Und wie sehen eigentlich die Ratsfraktionen - die die schwierige Aufgabe haben, zwei wichtige Interessen auf einen Nenner zu bringen - die Situation? Wir haben die laufenden Diskussionen zum Anlass genommen, das Thema noch einmal von verschiedenen Seiten zu beleuchten und die Chronologie der Ereignisse zu ordnen. Nachfolgend versuchen wir, einen umfassenden Überblick über die Problemstellungen und einzelnen Standpunkte zu geben:

Der Sitzungskalender ist der Ausgangspunkt im Ratsinformationsystem. Von hier kommt ihr zu den Tagesordnungen und Sitzungsvorlagen. Screenshot: olsberg.deWir berichten für euch ja regelmäßig aus Rats- und Ausschusssitzungen. In der Regel bereiten wir uns auch darauf vor. Aber woher bekommt man eigentlich die Informationen zu den Sitzungen und geplanten Entscheidungen? Diese Informationen sind öffentlich über das Ratsinformationssystem der Stadt Olsberg zu erreichen. Da es keine Suchfunktion gibt und man die einzelnen Unterlagen nicht verlinken kann, zeigen wir euch hier einmal am Beispiel der kommenden Ratssitzung, wie das ganze funktioniert. Zunächst geht ihr auf olsberg.de auf den "Sitzungskalender", den ihr über die Menüpunkte "Rathaus" / "Ratsinformationssystem" / "Kalender" erreicht. Nach diesen Klicks solltet ihr hier ankommen: Sitzungskalender (siehe auch Foto).

 

aktuell rathaus250Die Stadt Olsberg will sich einem gemeinsamen Klimaschutzkonzept anschließen, das unter Federführung des Hochsauerlandkreises erstellt werden könnte. Das haben die Mitglieder des Hauptausschusses Anfang März einstimmig beschlossen. Das neue Konzept soll dann quasi zum „Fundament“ für weitere Klimaschutzprojekte werden - und auch die Voraussetzungen schaffen, die Stelle eines Klimaschutzmanagers einzurichten. Im Rahmen der Haushaltsdiskussion im Dezember 2020 hatten alle Ratsfraktionen verstärkte Anstrengungen in Sachen Klimaschutz gefordert - und die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen auch die Schaffung einer entsprechenden Stelle beantragt.

Ein Blick auf die Elisabeth-Klinik. Foto: bigge-onlineMit einer ganzen Reihe von wichtigen Themen befassen sich die Mitglieder des Rats-Ausschusses "Planen und Bauen" in ihrer nächsten Sitzung am Donnerstag, 11. März 2021. So geht es um den vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Parkplatz Schulstraße“ in Bigge, der sich mit einem privaten Parkplatz der Elisabethklinik beschäftigt. Unter anderem schlägt hier die Stadtverwaltung vor, eine eine freiwillige, frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit durchzuführen. Auch soll ein Beschluss für den Ausbau der „Bruchstraße“ in Bigge in den Jahren 2021 und 2022 diskutiert werden. Weiter auf der Tagesordnung: