Bigge onLine

Dashboard HSK bigge online 210621Heute gibt es coronatechnisch nicht allzuviel zu berichten. Am Dienstag, 22. Juni 2021 (Stand 9 Uhr), meldet der Hochsauerlandkreis erstmals seit längerem wieder keine Neuinfizierten. 37 Personen gelten als genesen, so dass die Zahl der aktiven Fälle im HSK auf 38 gesunken ist. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 6,2 (Stand 22.Juni, 0 Uhr). Stationär werden 2 Personen behandelt, 1 Person wird davon intensivmedizinisch behandelt und beatmet. Die Zahlen sind im Vergleich zu gestern unverändert. Beim Impfen geht es weiterhin voran. Gestern wurden knapp 3.200 Impfdosen über das Impfzentrum, die Arztpraxen und die Mobilen Teams verabreicht.

Dashboard HSK bigge online 210621Nach dem Wochenende meldet der Hochsauerlandkreis am Montag, 21. Juni 2021 (Stand 9 Uhr), 8 Neuinfizierte und 0 Genesene. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 8,9 (Stand 21. Juni, 0 Uhr). Der Landesschnitt liegt bei 9,2. Aktuell gibt es 75 Infizierte. Stationär werden 3 (+1) Personen behandelt, 1 (+1) Person davon wird intensivmedizinisch behandelt und beatmet. Die Infizierten verteilen sich insgesamt wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Arnsberg (42), Bestwig (0), Brilon (2), Eslohe (0), Hallenberg (1), Marsberg (6), Medebach (0), Meschede (8), Olsberg (1), Schmallenberg (7), Sundern (8) und Winterberg (0).

corona logo 2Die nordrhein-westfälischen Impfzentren können ab kommendem Mittwoch, 23. Juni 2021, die Erstimpfungen fortsetzen. Das hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) nun den Kreisen und kreisfreien Städten mitgeteilt. In der kommenden Woche werden laut der Pressemitteilung von land.nrw rund 80.000 Impfdosen (BioNTech) für Erstimpfungen in den Impfzentren zur Verfügung stehen. In der Folgewoche sind es noch einmal 150.000 Dosen. Ab kommendem Mittwoch, 8:00 Uhr, können zunächst Personen über 60 Jahre sowie Personen ab 16 Jahren mit Vorerkrankungen, die noch keinen Impftermin über die niedergelassenen Praxen erhalten haben, Impftermine in den Impfzentren vereinbaren.

Eine neue Coronaschutzverordnung gilt ab 21.6.2021 in NRW.Das Land Nordrhein-Westfalen passt die Corona-Schutzregeln an und hebt die Pflicht zum Tragen einer Maske im Freien in weiten Teilen auf. Das gilt auch für Schulhöfe beziehungsweise das Außenschulgelände. Die neuen Regelungen treten am Montag, 21. Juni 2021, in Kraft. Die CoronaschVO kann HIER abgerufen werden. „Ab Montag gilt die Grundregel: Draußen muss in der Regel keine Maske getragen werden, es sei denn, man kann die Abstände nicht einhalten. Die weiterhin stark sinkenden Inzidenzen erlauben es uns, diesen Schritt zu gehen", sagt Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann in einer Pressemitteilung des Landes. Ab dem 21. Juni 2021 gilt die Pflicht zum Tragen einer Maske im Freien in Regionen der Inzidenzstufe 1 nur noch da, wo typischerweise wegen hoher Personendichte das Einhalten von Abständen schwerfällt:

Dashboard HSK bigge online 210618Vor dem Wochenende am Freitag, 18. Juni 2021 (Stand 9 Uhr) meldet der Hochsauerlandkreis 4 Neuinfizierte und 5 Genesene. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 8,9 (Stand 18. Juni, 0 Uhr). Der Landesschnitt liegt bei 11,2. Die Entwicklung ist soweit positiv. Erstmals ist jetzt gestern (17.6.) die Deltavariante des Virus (Indische Variante) im Hochsauerlandkreis aufgetreten. Bei den zwei betroffenen Personen (ein zusammenhängender Fall) wurden die erforderlichen Maßnahmen umgehend durch das Gesundheitsamt eingeleitet.  Insgesamt gibt es aktuell 67 Infizierte. Stationär werden 2 (-1) Personen behandelt, keine mehr intensivmedizinisch. Die Infizierten verteilen sich insgesamt wie folgt auf die Städte und Gemeinden: