Bigge onLine

corona logoAm Mittwoch, 31. März 2021 (Stand 9 Uhr) meldet der Hochsauerlandkreis 30 Neuinfizierte und 18 Genesene. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 123,2 (Stand 31. März, 0 Uhr). Der Landesschnitt liegt bei 130,7. Es gibt aktuell 465 Infizierte im HSK. Stationär werden 46 Personen behandelt, 14 intensivmedizinisch und davon werden sechs Personen beatmet. Die Infizierten verteilen sich insgesamt wie folgt auf die Städte und Gemeinden:

corona logo

Damit sowohl eine Corona-Schutzimpfung wie auch ein Corona-Schnelltest möglichst kurzfristig und gezielt vereinbart werden können, ist der richtige Ansprechpartner wichtig. Die Stadt Olsberg weist deshalb darauf hin, dass weder Impf- noch Testtermine über die Stadtverwaltung ausgemacht werden können. Immer wieder melden sich Bürgerinnen und Bürger im Rathaus, die einen Termin zur Impfung oder für einen Schnelltest vereinbaren möchten. Allerdings: Zwar befinden sich sowohl das Impfzentrum des HSK sowie die Testzentren der Elisabeth-Klinik Bigge und der Intensiv- und Beatmungspflege Erber im Gebiet der Stadt Olsberg – sie werden aber nicht von der Stadt Olsberg betrieben. Deshalb ist es auch nicht möglich, über die Stadtverwaltung Termine zu vereinbaren.

hsk logo 2020kNachdem das Land NRW alle Impfungen mit AstraZeneca gestoppt hat, sind die Termine mit diesem Impfstoff für Unter-60-Jährige im Impfzentrum Hochsauerlandkreis für Mittwoch, 31. März, abgesagt worden. Die Betroffenen, die an diesem Tag einen Termin gehabt hätten, wurden per Mail über die Absage informiert. Das Impfzentrum bittet diesen Personenkreis, nicht nach Olsberg zu fahren.

corona logoHeute, 30. März 2021 (Stand 9 Uhr) meldet das Gesundheitsamt des Hochsauerlandkreises 25 Neuinfizierte und 42 Genesene. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 124,7 (Stand 30. März, 0 Uhr). Der Landesschnitt liegt bei 132,3.  Insgesamt gibt es aktuell 453 Infizierte. Stationär werden 45 Personen behandelt, 13 intensivmedizinisch und davon werden sechs Personen beatmet. Aus gegebenem Anlass weist das Kreisgesundheitsamt daraufhin, dass Personen mit Symptomen wie Husten, Schnupfen und Fieber den Kontakt zu Gemeinschaftseinrichtungen vermeiden und nicht den Arbeitsplatz (Büro, Produktion etc.) aufzusuchen sollen. Betroffene sollen ihren Hausarzt kontaktieren und sich auf das Corona-Virus testen lassen.

corona logoDer neue Impferlass des Landes NRW ermöglicht den Impfzentren, auch Personen mit Vorerkrankungen zu impfen. Allerdings nur bis zum 6. April und wenn auch Impfstoffkapazitäten bei den Über-80-Jährigen vorhanden sind. Diese gibt es aber im Impfzentrum Hochsauerlandkreis in Olsberg derzeit nicht, wie der Hochsauerlandkreis am Freitag mitgeteilt hat. Der gesamte Impfstoff wird also weiterhin für die Gruppe der Personen über 80 Jahre genutzt. Bis Ende April soll dies Gruppe durchgeimpft sein. Deshalb bittet das Impfzentrum, von Anrufen abzusehen, da die Hotline deshalb bereits überlastet ist.