Bigge onLine

corona logoNach dem Wochenende meldet der Hochsauerlandkreis 120 Neuinfizierte und 112 Genesene. Mit Stand von Montag, 18. Januar 2021 (9 Uhr), gibt es 325 aktuell Infizierte und 4.304 Genesene. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt nun 96,6 (Stand 18. Januar, 0 Uhr). Die aktuelle Fallzahl im Stadtgebiet Olsberg ist deutlich angestiegen, was nicht zuletzt mit den aus dem Josefsheim gemeldeten Fällen zusammenhängen dürfte. Sollten wir dazu weitergehende Informationen bekommen, werden wir entsprechend informieren. Stationär werden 39 Personen behandelt, 13 intensivmedizinisch und davon werden fünf Personen beatmet.

hsk logo 2020kDas Kreisjugendamt erlässt die Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen im Januar 2021. Für den Kreistag wird ein Dringlichkeitsentscheid vorbereitet. Voraussetzung dafür sei, dass das Land NRW die bereits signalisierte Kostenbeteiligung von 50 Prozent tatsächlich übernimmt, so der Hochsauerlandkreis. Die Städte und Gemeinden für den Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes werden entweder bereits die Januarbeiträge nicht mehr einziehen oder diese später verrechnen. Die Betreuungsangebote sind nicht geschlossen worden, das Land NRW hat aber wegen des Lockdowns an alle Eltern appelliert, ihre Kinder zuhause zu betreuen, um das Infektionsrisiko zu minimieren.

corona logoWie das Impfzentrum des Hochsauerlandkreises mitteilt, wird am Montag, 18. Januar 2021, auch in den Krankenhäusern mit den Impfungen begonnen. Nach der Rückmeldung der Krankenhäuser und einer engen Abstimmung mit ihnen stehen dafür nun rund 2.600 Impfdosen zur Verfügung. Zunächst wird das Krankenhauspersonal geimpft, das in den Risikobereichen arbeitet. Direkt am Montag starten das Klinikum Hochsauerland, das Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft, die Elisabeth-Klinik Bigge und die Sauerlandklinik in Hachen mit der Impfung. Alle anderen Häuser folgen unmittelbar danach. In der Elisabeth-Klinik herrscht eine große Impfbereitschaft, wie Geschäftsführer Frank Leber auf Anfrage von bigge-online berichtete:

corona logoVor dem Wochenende meldet der Hochsauerlandkreis am Freitag, 15. Januar 2021 (Stand 9 Uhr), 40 Neuinfizierte und 58 Genesene. Aufgrund der technischen Probleme am gestrigen Donnerstag (14. Januar) beim Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG) ist eine Abweichung des 7-Tages-Inzidenz-Wertes (LZG und RKI 90,1) in der Statistik weiterhin sichtbar. Nach Berechnung des Hochsauerlandkreises liegt die 7-Tages-Inzidenz bei 98,3 (Stand 15. Januar, 0 Uhr). Die Statistik weist damit 319 aktuell Infizierte und 4.192 Genesene auf. Stationär werden 43 Personen behandelt. Davon werden 15 intensivmedizinisch betreut und davon wiederum werden fünf Personen beatmet.

josefsheim bolDie ärztlich durchgeführten PCR-Tests im Josefsheim bestätigten, dass 14 Menschen mit Behinderung und Mitarbeiter des Josefsheim Bigge von Corona betroffen sind, wie die Einrichtung berichtet. Den Betroffenen gehe es den Umständen entsprechend gut und alle befänden sich in durch das Gesundheitsamt verordneter häuslicher Quarantäne, so die Josefsheim-Sprecherin weiter. Am Dienstag wurden bei der regelmäßig stattfindenden Symptomkontrolle und den anschließend vom Pflegepersonal durchgeführten POC-Schnelltests erste positive Verdachtsfälle im Josefsheim Bigge bekannt. Auf dem Campus in Bigge gibt es sechs Wohnhäuser, in denen besondere Wohnformen für Menschen mit Behinderung angeboten werden. Hier leben rund 250 Menschen mit unterschiedlichstem Behinderungsgrad in einzelnen Wohngruppen. Nur in einem dieser Wohnhäuser sind positive Covid-19-Fälle aufgetreten.