Karina Schmitz hat ein Jahr lang in Malawi gelebt und dort als Lehrerin gearbeitet. Am 19. Januar erzählt sie davon im Café Sonnenblick des Josefsheims Bigge.Ein interessanter Vortrag erwartet die Besucher am Dienstag, 19. Januar 2010, im Café Sonnenblick des Bigger Josefsheims. Malawi – das südostafrikanische Land ist eines der ärmsten der Welt. Für viele Europäer ist es ein unbekannter Fleck auf der Landkarte Afrikas. Bekannter sind die Nachbarländer Tansania und Mosambik. Karina Schmitz war ein Jahr lang in Malawi.

Sie hat dort das Leben abseits aller Afrikaklischees kennen gelernt. Als Missionarin auf Zeit arbeitete die gebürtige Brilonerin von August 2008 bis August 2009 als Lehrerin in dem kleinen Ort Madisi. Sie unterrichtete dort Waisenkinder, deren Eltern an der Immunschwächekrankheit AIDS gestorben sind.

Karina Schmitz hat ein Jahr lang in Malawi gelebt und dort als Lehrerin gearbeitet. Am 19. Januar erzählt sie davon im Café Sonnenblick des Josefsheims Bigge.Die Schule ist ein Hilfsprojekt der Franziskanerinnen von Salzkotten. „Ich habe in diesem Jahr so viel erlebt und so viele Erfahrungen gemacht, dass ich kein Highlight herausheben kann“, erzählt Karina Schmitz. Die Begegnungen mit den Menschen haben die 26-Jährige beeindruckt, aber auch die Kultur, das religiöse Leben und die Feste. Inzwischen gibt sie ihre Erfahrungen an andere junge Menschen weiter, die sich auf ein Jahr als Missionar auf Zeit vorbereiten. „Ich habe aber selbst noch nicht alle Erlebnisse verarbeitet“, gibt sie zu. Ganz bewusst hat Karina Schmitz ihr Jahr in Malawi an das Studium der Sonderpädagogik angeschlossen. Demnächst wird sie ihr Referendariat beginnen. Malawi möchte sie auf jeden Fall noch einmal besuchen. „Am liebsten noch in diesem Jahr. Wahrscheinlich aber erst nach der Referendarzeit. Das ist realistisch.“

Am kommenden Dienstag, 19. Januar 2010, berichtet Karina Schmitz von ihrer Zeit in Afrika. Um 19:00 Uhr beginnt ihr Rückblick in Bildern im Café Sonnenblick des Josefsheims Bigge. „Es wird ein Querschnitt durch das ganze Jahr mit Fotos und Filmen“, kündigt sie an. Interessierte sind dazu herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Karina Schmitz sammelt weiterhin Spenden für das AIDS-Waisen-Projekt in Malawi. Die Kongregation der Franziskanerinnen von Salzkotten hat dafür ein Konto eingerichtet: Kontonummer 9130195901 bei der Volksbank Paderborn, BLZ 47260121, Stichwort: Madisi, Karina Schmitz.

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Aktuelles-Archiv

Impressum und Kontakt