Bigge onLine

aktuell notiz

Der Themenabend der Donnerstagsfrauen der Evangelischen Auferstehungskirchengemeinde Olsberg - Bestwig findet am 4. April 2019 um 19.30 Uhr im Gemeinderaum der Martin-Luther-Kirche in Olsberg statt. Referentin ist Christina Bergmann.

Schöpfung ist eindeutig uneindeutig. Es gibt immer und überall in der Schöpfung eine bunte Vielfalt bei Formen, Mineralien, Pflanzen, Tieren - und Menschen. Das ist kein Zufall, sondern so gewollt. Ist das eigentlich schlimm? Es scheint so. Thomas Bauer, Professor für Islamwissenschaft und Arabistik in Münster, beschreibt in seinem Aufsatz "Die Vereindeutigung der Welt. Über den Verlust an Mehrdeutigkeit und Vielfalt" sowohl den Verlust der Vielfalt von Apfelsorten und das Insektensterben als auch gleichmacherischen Rassismus und Fundamentalismus. Es gibt Zusammenhänge. Transidentität ist ein Beispiel für das, was widersprüchlich ist, für das Vage, Irritierende, nicht Zuzuordnende, nicht Erklärbare. Für den "Normalfall Schöpfung" eben. Wir fragen, was dies für Betroffene, für ihre Mitwelt und auch für Theologie und Kirche bedeutet.